ÖTTINGEN MUSEUM FÜR VÖLKERKUNDE

Nordsibirien - Leben am Arktischen Ozean

Öttingen Sibirien

Laufzeit vom 2. April 2009 bis 31. Januar 2010

Sibirien - ein riesiges Land, fast so groß wie Kanada, geprägt von unterschiedlichen Klimazonen, das der Bevölkerung sehr viel Anpassung abverlangt:
Der Winter ist überall streng und finster, im arktischen Norden ist er dazu noch sehr lang. Der Sommer ist im Süden heiß und ermöglicht landwirtschaftlichen Anbau, im Norden dagegen ist er frisch und kurz. Deshalb lebt man in der Tundra seit jeher von der Jagd, vom Fischfang und der Rentierhaltung.
Die Ausstellung berichtet von den Polarvölkern, insbesondere den Tschuktschen des Nordostens. Mit etwa 200 Objekten und Kunstwerken, die aus dem 19. Jahrhundert stammen, und einer Fotogalerie zur aktuellen Situation wird diese Polarkultur lebensnah dokumentiert.
Die Exponate stammen aus den Sammlungen des Staatlichen Museums für Völkerkunde München, das umfangreiche Fotomaterial wurde vom Institut für Finno-ugrische Kulturen der Kunstakademie Tallinn zur Verfügung gestellt.

Staatliches Museum für Völkerkunde Zweigstelle Öttingen in Bayern

Schloss Oettingen
Schlossstraße 1
86732 Oettingen
Tel. 09082/3910

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11 - 17 Uhr



Herausgeber © Museum der Weltkulturen, Frankfurt a. M. 2008

.