BERLIN IFA-GALERIE

Berlin ifa Dakart

Spot on ... DAK'ART
Die 8. Biennale zeitgenössischer afrikanischer Kunst

Laufzeit vom 3. April bis 21. Juni 2009

In der Reihe "Spot on ..." stellen die ifa-Galerien kulturelle Höhepunkte des afrikanischen Kontinents in Deutschland vor. "Spot on ... DAK'ART – Die 8. Biennale zeitgenössischer afrikanischer Kunst" gewährt einen Blick in die Besonderheiten und Aktivitäten der Biennale, die 2008 in Dakar, Senegal, stattfand. Die DAK'ART zeichnet sich durch die Verbindung von zeitgenössischer Kunst und aktuellem afrikanischem Design aus. Dabei geht es um Selbstreflektion und Standortbestimmung der der Künstler/-innen und Designer/-innen. Die ifa-Galerie Berlin wählte zusammen mit dem Künstler und Kurator Akinbode Akinbiyi aus der Hauptausstellung der Biennale Künstler/-innen, Designer/-innen aus, die das hohe Niveau afrikanischer zeitgenössischer Kunst veranschaulichen. Die ausgewählten Arbeiten zeigen aber auch, wie sich die Probleme Afrikas, wie Flüchtlingsbewegungen, Rassismus und Krieg, in den künstlerischen Reflexionen niederschlagen.

Künstler/innen
El Hadji Mansour "Kanakassy" Ciss
Cheick Diallo
Saïdou Dicko
Sokey Edorh
Samba Fall
George Fikry
Pélagie Gbaguidi
Abdoulaye Armin Kane
Amal Kenawy
Achilleka Komguem
Mohamed Konaté
Nandipha Mntambo
Grace Ndiritu
Nkosikhona Ngcobo
Ibrahima "Piniang" Niang
Anira Prebay Ranarivelo
Judith Quax
Athi-Patra Ruga
Johann van der Schijff
Guy Wouet

ifa-Galerie
Linienstraße 139/140
10115 Berlin
Tel. +49/30/22679616

Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag 14 – 20 Uhr
Sonnabend 12 – 20 Uhr
Eintritt frei



Herausgeber © Museum der Weltkulturen, Frankfurt a. M. 2008

.